Sensation beim Weltcup-Comeback von Roman Rees

Nachdem Roman anfang der Saison schon einmal im Weltcup starten durfte, bekam er nun in Pyeongchang sowie in Kontiolahti erneut die Chance.
Auf der Olympiastrecke von 2018 in Pyeongchang sollte ein Sprint, eine Verfolger und ein Staffelrennen ausgetragen werden.
Im Sprint präsentierte sich Roman in einer sehr guten Verfassung und konnte mit den Weltklasse Athleten mithalten und eine überragende Top 15 Platzierung erreichen. Im Verfolger, bei dem dann 4 mal Geschossen werden muss, leistete er sich einen Fehler zuviel, sodass er ein paar Plätze verlor. Dennoch ein grandioses Weltcup-Comeback von ihm, welches Lust auf mehr machen sollte.

Am darauffolgenden Wochenende in Kontiolahti konnte er sich sogar noch verbessern. Sowohl im Sprint, als auch in der Verfolgung sprang eine Top15 Platzierung heraus!! Beide Male war er der Zweitbeste Deutsche hinter Arnd Peiffer.

Highlight am Sonntag in der Single-Mixed Staffel

Den krönenden Abschluss dieser beiden Weltcups machte am Sonntag die Single-Mixed Staffel. Roman bekam die Chance sich an der Seite von keiner geringeren, als der frisch gebackenen Gesamtweltcupsiegerin, Laura Dahlmeier, zu zeigen. Mit einer überragenden EInzelleistung und einer noch besseren Team-Performance belegten die Beiden nach einem hoch spannenden Wettkampf den dritten Rang.

Alle Ergebnisse findet ihr in der Übersicht auf www.biathlonresults.com

Wir freuen uns schon jetzt auf die letzte Weltcup-Station in Oslo. Roman, vielleicht darfst du ja dem König die Hand schüttlen. ;)

Teile den Artikel mit deinen Freunden! Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo! Reddit