Inferno-Rennen Mürren 2014

inferno_2014_langlauf_002-720-1-33


.

Teil 1 – Langlauf

Der erste Teil ist schon geschafft! Alle sind sehr gut durchgekommen und einen Pokal gabs auch noch!
Gerion konnte im Nacht-Langlauf über 5km ein sehr gutes Rennen zeigen und gewinnen, Rainer, Gerd, Marius und Björn auch unter den Top-30! Prima, morgen kann es mit dem Riesenslalom gerne so weitergehen!

Teil 2 – Riesenslalom

inferno_2014_giant-slalom_003-720-1.33Eigentlich müsste für die ehemaligen “Alpinen” der Riesenslalom die Spezialdisziplin sein. Ist er auch, aber nicht für alle. Marius konnte mit seiner Fahrt zeigen was er drauf hat und belegte mit nur 13 Hundertstel Rückstand den vierten Platz! Rainer landete in seiner Klasse ebenfalls noch in den Top 10. In der Gesamtwertung sah es nach diesen zwei Wettbewerben so aus: Gerion 2. Platz (HK), Marius 6. Platz (HK), Max 53. (HK), Björn 66. (HK), Gerd 14. (Sen I), Rainer 3. (Sen II).

Teil 3 – Powder-Fun-Day

IMG_2453In der Nacht auf Freitag schneite es im Skigebiet Mürren-Schilthorn. Zwischen 30 und 50 cm bester Pulverschnee sollten uns einen mega Skitag bescheren!
Wir konnten heute den ganzen Tag im frischen Schnee fahren, springen und teilweise auch “klettern”. Das zu erklären würde jetzt allerdings den Rahmen sprengen ;)
Jede menge Spaß umschreibt es ganz gut!

Teil 4 – Abfahrt

In der Abfahrt am Samstag war von den ergiebigen Schneefällen am Vortag nichts mehr zu spüren. Die Organisatoren und Helfer präparierten eine perfekte Strecke.
Von uns sind alle sehr gut durchgekommen und konnten eine für ihre Startnummer auch gute Zeiten fahren. Björn mit Startnummer 1768 fuhr erst um kurz vor 16.00 Uhr und erreichte trotzdem ein Zeit von 10.29,43. Marius und Rainer mit Startnummer 84 und 154 fuhren Zeiten wie 9.03 und 9.05 Minuten. Weiter Zeiten: Gerd 9.24, Gerion 9.29, Max 10.43 und Ludwig 11.01 Minuten.
Um an die Bestzeit von Marco Michel (8 Minuten 31 Sekunden) dran zu kommen müssen wir alle entweder noch viel essen um schwerer zu werden oder uns bei den Ski etwas einfallen lassen.

In der Kombination ergab sich nach der Abfahrt folgendes Ergebnis: Marius 5. Platz in der Hauptklasse (HK), Gerion 9. Platz in der HK, Max 53. (HK), Björn 65. (HK), Gerd 11. Platz bei den Senioren I und Rainer bei den Senioren II belegte den 4. Platz.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden und happy mit unseren Ergebnissen und halten fest, dass es sehr viel Spaß gemacht hat und wir uns freuen, wenn unsere Inferno-Rennmannschaft im nächsten Jahr noch Zuwachs bekommt.

Ergebnislisten hier…

Teile den Artikel mit deinen Freunden! Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo! Reddit