Höhenwanderung zur Zugspitze

Auch dieses Jahr fand vom SV Schauinsland wieder eine Höhenwanderung statt. Diesmal ging es zum höchsten Punkt Deutschlands.
Bereits um 5 Uhr am Samstagmorgen brachen 18 „Wandervögel“ mit dem Bus auf um zum Startpunkt zu gelangen. Gegen 10 Uhr erreichte die Gruppe Grainau, von wo aus, sie sich dann am Eibsee vorbei in Richtung Wiener-Neustädter Hütte machte.

Nach einiger Anstrengung, vielen interessanten Gesprächen und viel Gelächter erreichten alle 18 wohlauf die Hütte auf 2209 Metern. Für manche war dies allerdings nicht genug! Sie mussten noch unbedingt, auf die Zugspitze hinauf! Also machten diese sich nochmals auf den Weg, um einmal der höchste Kopf Deutschlands zu sein.
Immerhin, denn bei kaltem Wind und Nebel und einer Sicht von höchstens zwei Metern, war dies eine kleine Wiedergutmachung für die Qualen auf dem hochalpinen Klettersteig zur Zugspitze hinauf.
Wieder unten an der Hütte angekommen, gab es auch schon ein sehr leckeres Essen und ein buntes Abendprogramm. Es wurde „Mäxle“ gespielt und Vroni sorgte sogar für die musikalische Untermalung der Hüttengaudi.
Am nächsten Tag, war das Wetter um Welten besser, sodass sich manche dazu entschlossen, nochmals auf die Zugspitze zu gehen und die herrliche Aussicht dort oben zu genießen.
Ein anderer Teil entschied sich jedoch für den direkten Abstieg nach Ehrwald, wo wir es uns zum Abschluss bei einem Kaffee und einem Apfelstrudel gut gehen ließen.
Insgesamt war die Tour eine sehr, sehr schöne! Es schreit nach Wiederholung im nächsten Jahr!
Bedanken möchten wir uns nochmal bei allen Teilnehmern und besonders bei unseren Organisatoren Norbert und Carsten! Vielen Dank!

Teile den Artikel mit deinen Freunden! Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo! Reddit